Naturheilpraxis Mutter Mikrokinesitherapie München

Microkinesitherapie

Jedes gesunde Gewebe zeichnet sich durch eine kontinuierliche Eigenbewegung aus.
Durch erlittene Verletzungen die unser Organismus nicht angemessen integrieren konnte, wird diese Eigenbewegung kurzzeitig oder dauerhaft gestört. Folgen dieser Störungen können Funktions-einschränkungen und Unwohlsein oder auch Ursachen von Krankheiten sein.

 

Anregung der Selbstheilungskräfte

Die Microkinesitherapie basiert auf der Erkenntnis, dass über manuelle Stimulationen der Organismus daran ‚erinnert' werden kann, an dieser Störungsstelle die Bewegung wieder aufzunehmen. Die Störung über das Ertasten aufzufinden und zu lösen passiert sozusagen zeitgleich. Mit diesem manuellen Reiz wird das Zellgedächtnis stimuliert und somit die Selbstheilungskraft angeregt.

 

Einsatzgebiete der Microkinesitherapie

Microkinesitherapie kann bei allen Arten von orthopädischen Verletzungen, Erkrankungen der inneren Organe als auch bei Störungen und Blockaden emotionaler Art und daraus folgenden Beschwerden angewandt werden. Der Patient bleibt während der Behandlung bekleidet.

 

Die Microkinesitherapie ist eine manuelle Therapiemethode. Sie wurde ab 1984 von den französischen Osteopathen Daniel Grosjean und Patrice Benini in Zusammenarbeit mit Embryologen, Biologen und Physikern entwickelt.

Aufgrund der guten Behandlungserfolge ist sie in Frankreich gut bekannt und findet  mittlerweile auch in Deutschland zunehmend Beachtung.

Mehr unter www.microkinesitherapie.com


 „Der menschliche Körper hat ein enormes
Gesundungspotential, welches seine Wirksamkeit entfaltet, wenn man es nur freizusetzen vermag." (Daniel Grosjean)